Naturkinder Reinach: Programm / Ablauf

Nach dem Begrüssungslied im Kreis mit den Eltern machen wir uns auf den Weg. Wir tauchen ein in die Waldwelt, beobachten die Natur, bestaunen die Tiere, werfen Tannenzapfen über das Bächlein, hören den Specht, sammeln Stecken und Steine, klettern, balancieren und gelangen zu einem Baumstamm, wo wir singen und Fingerspiele machen.

Spielend gehen wir ein Stück weiter und kommen zum Zwergenplatz, wo jedes Kind selber das Znüni herrichtet. Wir singen das Znünilied und geniessen die Rast.Nach der Pause widmen wir uns einem Thema aus der Natur, das naturpädagogisch vermittelt wird.

Gestärkt gehen wir weiter. Zusammen sammeln wir trockenes Holz für unser Feuer. Beladen mit dem Feuerholz gelangen wir zur Feuerstelle. Oft bleibt vor dem Kochen noch Zeit zum freien oder angeleiteten Spielen und kreativen Gestalten mit den unstrukturierten Spielsachen der Natur.

Danach bereiten wir das Holz fürs Feuer vor, wobei die Kinder manchmal auch – begleitet – mit der Säge arbeiten können. Beim Vorbereiten und Kochen helfen alle mit. Vor dem Essen singen wir das Zmittaglied. Zum Dessert gibt es jeweils eine Geschichte. Bevor wir uns auf den Rückweg machen, spielen die Naturkinder.

Die Eltern warten wieder am Ausgangsort auf uns und mit dem Abschiedslied beenden wir die Waldspielgruppe.